Steirisches Landeswappen bei 111-Jahr-Jubiläum überreicht

Presse Information

Leibnitz, 08. Oktober 2021

Unter dem Namen „Märktisches Wasserwerk“ begann im Jahr 1910 die Geschichte eines Unternehmens, das heute als Leibnitzerfeld Wasserversorgung GmbH (kurz LFWV) einer der größten Wasserversorger der Steiermark ist. Die Landesregierung hat dem Unternehmen das Recht zur Führung des Landeswappens verliehen, am 23.9.2021 überreichte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer im Rahmen eines Festaktes im Kulturzentrum Leibnitz persönlich das Landeswappen an Geschäftsführer Franz Krainer.

Landeshauptmann Schützenhöfer gratulierte Geschäftsführer Krainer, der mit seinen derzeit 24 Beschäftigten die Wasserversorgung von rund 80.000 Menschen in 28 Gemeinden im Süden der Steiermark sicherstellt. In seiner Laudatio betonte Landeshauptmann Schützenhöfer: „Die Leibnitzerfeld Wasserversorgung GmbH ist ein tatkräftiges, verlässliches und modernes Unternehmen, dem die Bewusstseinsbildung für die Bevölkerung und speziell für Schülerinnen und Schüler sehr wichtig ist. Weltweit sind nur 0,3 Prozent der Wasservorräte als Trinkwasser verfügbar. Umso wichtiger ist ein zuverlässiger und verantwortungsvoller Umgang mit der Ressource Wasser. Neben ihrer Kernaufgabe, der Lieferung von Wasser, versorgt die Leibnitzerfeld Wasserversorgung GmbH die Menschen der Region mit wertvollen Informationen zur nachhaltigen Verwendung des Wassers. Ich bedanke mich für Ihre erfolgreiche Arbeit und gratuliere herzlichst. Es freut mich, einem echten Vorzeigeunternehmen das Landeswappen überreichen zu dürfen“.

Franz Krainer: „Ich bin sehr stolz über die hohe Auszeichnung des Landes Steiermark, damit können wir unseren Kunden und Partnern Beständigkeit und Nachhaltigkeit noch sichtbarer kommunizieren. Ein großer Dank ergeht auch an meine Mitarbeiter der LFWV die mit Ihrem unermüdlichen Einsatz einen großen Beitrag dazu geleistet haben“!

Hofrat Bruno Saurer, Obmann des Steirischen Wasserversorgungsverbandes und Hofrat Johann Wiedner Leiter der Fachabteilung A14 des Landes Steiermark würdigten vor rund 200 Gästen die Leistung und den Innovationsgeist des Unternehmens.

Zur feierlichen Überreichung sind neben den drei Eigentümervertretern der LFWV Bgm. Helmut Leitenberger, Bgm. Franz Hierzer und Bgm. Wolfgang Neubauer, den Alt-Bürgermeistern von Leibnitz Wolfried Filek-Wittinghausen, Hans Stoisser und Franz Vollman unter anderem auch die Abgeordneten Beppo Muchitsch, Ernst Gödl und Joachim Schnabel, die Spitze der Landwirtschaftskammer Steiermark, Präsident ÖR Franz Titschenbacher sowie eine große Anzahl von Bürgermeistern und Gemeinderäten der Region gekommen.

111-Jahre Wasserversorgung Leibnitzerfeld

Das im Jahre 1910 gegründete „Märktisches Wasserwerk“ startete mit 3 Rohrbrunnen, 4,8 km händisch gegrabenen Rohrleitungen mit 28 Hausanschlüssen und dem damals neuerrichteten 300m³ fassenden Hochbehälter am Seggauberg. 1973 wurde von den drei Gemeinden Leibnitz, Gabersdorf und St. Georgen an der Stiefing die heutige Leibnitzerfeld Wasserversorgung GmbH gegründet. Das Versorgungsgebiet wurde ausgebaut und nach und nach durch den Bau von weiteren Brunnen, Hochbehältern, Drucksteigerungen, Transportleitungen und Ortsnetzen stetig erweitert. Gegenwärtig wird in 28 Gemeinde in vier politischen Bezirken für ca. 80.000 Menschen die Trinkwasserversorgung sichergestellt. Die Gesellschaft ist ein zu 100 % in öffentlicher Hand befindliches Unternehmen, das heute 12 Brunnen, 60 Drucksteigerungsanlagen, 42 Hochbehälter sowie ca. 425 km Transport-, Versorgungs- und Hausanschlussleitungen betreibt und instand hält. „Als öffentlicher Wasserversorger verfolgen wir das Ziel, die Trinkwasserqualität des Grundwassers auch für unsere Enkel zu erhalten“, so Krainer abschließend.

Tag der offenen Tür

Die Leibnitzerfeld Wasserversorgung GmbH (kurz LFWV) nahm ihr 111-jähriges Jubiläum zum Anlass, das Thema Trinkwasser mit einem „Tag der offenen Tür“ am 1. Oktober 2021 in den Mittelpunkt der Öffentlichkeit zu rücken.

Rund 100 SchülerInnen aus 5 Schulen starteten frühmorgens am Firmengelände der LFWV und lernten die vielen verschieden Aspekte des Wassers und der Wasserversorgung kennen. Mit der Unterstützung des Naturparks Südsteiermark war an den betreuten Stationen Spiel, Spaß und Spannung angesagt. Nach einer Schätzaufgabe für die Schulklassen und dem Lehrpersonal erwiesen sich die 3+4 Klasse der Volksschule Frauenbergen sowie Herr Dennis Piepperhofer, Lehrer der 4a Volksschule Linden als wahre Schätzmeister und konnten einen Preis für die Klassenkassa sowie einen neuen Trinkbrunnen für die VS Leibnitz Linden gewinnen.

Im Anschluss konnten sich die rd. 200 Besucher am Würstelstand laben, beim Weinstand Jahrgangsweine, begleitet mit einem frischen Glas Wasser, verkosten sowie Sturm und Kastanien an dem sonnigen Herbsttag genießen. Eintauchen konnte man auch in die Welt der Wasserversorgung. Mitarbeiter der LFWV standen beim Brunnen Kaindorf 1 und am Hochbehälter Leibnitz, wo sich auch der neue Ausstellungraum „einst und jetzt“ befindet, Rede und Antwort. Unter allen anwesenden Besuchern wurden 10 Soda-Streams verlost. Zum Abschluss wurde es nochmals richtig laut. Die Rock&Reggea Band A-W-A-K-E, aus dem schönen Mürztal, heizte unseren Besuchern so richtig ein und sorgten für eine tolle Stimmung.

 

Medienlinks

 

Video 111-Jahre

Video Tag der offenen Tür

Galerie 111-Jahre

Galeire Tag der offenen Tür

 

© 2018 Steirischer Wasserversorgungsverband

Steirischer Wasserversorgungsverband

8045 Graz, Wasserwerkgasse 11

Tel.: 0043(0)316 / 887-7272, office@stwv.at

Montag – Donnerstag:

07:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:30 Uhr

 

Freitag:

07:00 - 13:00 Uhr

nach oben